Ersatzgrafik

Pyrotechnik in und um Sportstätten!!

      Pyrotechnik in und um Sportstätten!!

      Pyrotechnik in Sportstätten verbieten? 12
      1.  
        Ja, alle Sportarten sollten dies verbiten. (5) 42%
      2.  
        Nein, Pyrotechnik gehört zum Sport. (5) 42%
      3.  
        Ja, Sportarten im Freiluftbereich sollten dies verbieten, wenn Störung dadurch möglich sind. (2) 17%
      4.  
        Ja, aber nur im Fußball. (0) 0%
      Ich hab mal eine Megafrage. Im letzten Jahr kam ja die große Diskussion auf, ob Pyrotechnik in Fußballstadien verboten gehört. Der DFB stimmte dem zu.

      Kurz darauf, habe ich mir die Vierschanzentournee der Skispringer angeschaut und dort hat keiner etwas gegen Pyrotechnik. Warum? Skispringen ist eine Freiluftsportart und diese wird erheblich mehr durch Pyrotechnik gestört als beim Fußball im Stadion.

      Was meinte ihr dazu?

      Ich muss mal dazu sagen, dass Pyrotechnik in einer Hinsicht zum Sport gehört.
      Allerdings gibt es da große Unterschiede. Zum einen ist es eine schöne Sache, es sieht gut aus und macht Stimmung.
      Zum anderen stört es auf einer Hinsicht den Sport (die Spieler, Springer ect.).

      Doch die Sportarten sollten alle gemeinsam für eine Sache stimmen, entweder Pyrotechnik (wenn auch eingeschrenkt) oder keine Pyrotechnik!

      So sehe ich das.
      ich muss sagen das ich da ganz klar gegen die ansichten des dfb und der dfl bin! Denn pyrotechnik gehört zum fußball dazu! pyrotechnik wird in anderen ländern auch beim handball, basketball und sogar beim bambinocup in italien eingesetzt! (alles hallensportarten) da funktioniert das doch auch alles!?!
      abschließend gesagt: "emotionen respektieren - pyrotechnik legalisieren!"
      Dazu muss man aber auch sagen, auch wenn's nicht 100% das Thema betrifft. Aber laut DFB und DFL sind wir Fußball-Fans doch eh alles nur Verbrecher, "Schw...", Hooligans ect. Wieso also denn dann Pyrotechnik? ;)

      Ich denke das der DFB und DFL nicht wissen was wirklich beim Fußball abgeht.
      Aber bestimmen kann man doch mal oder?

      RE: Pyrotechnik in und um Sportstätten!!

      ich sage ja zu pyrotechnik so lange sie in den eigenen blöcken bleibt und es nicht in andere fanblock rein geschmissen wird oder genau so auf das spielfeld das gehört sich einfach nicht. solange der DFB dagegen ist werden es die fussballfan immer tun weil sie werden nie alle pyrotechniker bekommen da üssen sie schon früher aufstehen und ich sage es immer wieder pyrotechnik ist so lange kein verbrechen so lange keine anderen leute zu schaden kommen.
      Ich kann mich im großen und ganzen den Aussagen anschließen. Pyrotechnik gehört zum Fußball dazu, darf aber nicht für falsche Zwecke verwendet werden. Das gefühl, in einer hell erleuchteten Fankurve zu stehen, in der die Farben des Vereins erleuchten, ist Bombastisch. Diese Choreo gehört dazu. Zumal sie den Sport noch schöner macht, als er sowieso schon ist.Aber leider gerät diese Art von Technik oft in falsche Hände. Man darf nie außer acht lassen, das den Verein damit geschadet wird. Es wird dafür gesorgt, das der Verein an den DFB und die DFL Geld geben muss. Der eigene Vereine muss dafür büßen und bezahlt damit die Leute, die den Misst von Eingangskontrollen Protozieren. Dadruch haben sie Zeit auf ihren Arsch zu sitzen und sich gegen Fans solche sachen auszudenken. Aber ganz zu schweigen von den Finaziellen schaden, des doch meist klammen Vereins eines Unterklassigen Teams. Pyro zum Beginn des Spiels darf nicht fehlen, aber Personen sollten dafür nicht zu Schaden kommen. Auch sei der Hass auf gegnerische Fans und Spieler noch so Groß.
      @ Flo92
      Ich denke in der Hinsicht genau so wie du. Es gehört halt zum Sport dazu. Das Gefühl im Mittelpunkt der Pyrotechnik und somit im Stadion zu stehen ist einmalig. Es zeigt auch die liebe der Fan's zu den Vereinen. Aber wie du schon sagst - der Verein muss zahlen für Idioten denen der Verein nicht ins Herz gewachsen ist. Ein wahrer Fan würde seinen Verein verstärken, anfeuern ect. und nicht "ausrauben" und ins "falsche Licht rücken".

      Edit:
      Aber ich muss dazu sagen, würde der Sicherheitsdienst Ordnungsgemäß handeln und die Stadien vorher durchsuchen würde es auch keinen Ärger mehr geben.
      @ dan3er

      Ich muss dir da vollkommen Recht geben. Ärger würde vermieden werden, wenn das Sicherheitspersonal ihren Aufgaben nachkommen würde. So sollte man Überlegen, vieleicht auch das Sicherheitspersonal, deren Firma, zu Kasse zu bitten. Immerhin ist es ja ihre Aufgabe dagegen Vorzugehen. Aber natürlich steht in erster Hinsicht der "Fan". Im endeffekt sollten sie die Pyrotechnik zu Hause lassen. Ein anderer Weg wäre, der schon öfters geklappt hat, in Absprache mit dem Verein die Choreo zu Planen. Hier durfte schon öfters Pyrotechnik, legal, verwendet werden.
      An sich muss man einfach sagen, dass es nie aufhören wird (mit der Pyrotechnik) bis es legalisiert wird. Und wenn es wenigstens mit Absprache gehen würde, selbst das funktioniert seit Jahren nicht mehr.

      Komisch aber das beim Skispringen das keinen interessiert. Die zünden da alles, wann und wie sie wollen.
      Ganz ehrlich: Selber schuld!

      Es gab eine Zeit lang eine Initiative von den Fans, dass Pyrotechnik legalisiert werden sollte und dann nur von speziell ausgebildeten Pyrotechnikern ausgeführt werden sollte (in speziell abgesperrten Räumen)...

      Aber dieser Vorschlag wurde abgelehnt... 8|
      http://www.lolking.net/summoner/euw/21704331

      Climbing Up!
      Ich gehe davon aus, das der DFB und die DFL bei diesem Vorschlag auch seine bedenken hatte. Schließlich gibt es warscheinlich auch genug Korrupte Pyrochtechniker. So wäre es früher oder später auch wieder zu fehlbenutzung dieser Technik gekommen. Leider gib es diese Personengruppen, die dafür sorgen das Pyrotechnik nicht legalisiert wird. Würden sich alle daran halten, mit der Pyro die Choreographie zu unterstützen und nicht das Spielfeld damit zu "verschönern", könnte man warscheinlich in den Verhandlungen aufeinander zu gehen. Doch so bringt es einen Spalt zwischen Fans und DFB/DFL wenn es um dieses Thema geht.